Kopie%20von%20IMG_20201124_161734_edited

ÜBER MICH

Seit August 2019 bin ich glückliche Mama eines wundervollen Jungen. Jeden Tag geniesse ich das Familienleben in unserem schönen Haus im St.Galler Rheintal. 

Ich hatte schon seit meiner Jugendzeit grosse Freude an Babys und Kleinkindern. Deshalb beglückt es mich, dass sich heute privat wie auch beruflich fast alles rund ums Baby und die Familie dreht. Dies ist einfach meine Leidenschaft.


Ich habe von Anfang an mein Kind jeden Tag getragen. Als ausgebildete Trageberaterin kann ich deshalb gewisse Familiensituationen bestens nachempfinden und mich in die Kunden hinein versetzen. Mein Ziel ist es, in jeder Beratung nach meinem besten Wissen und können die Kunden in eine wundervolle Tragezeit zu begleiten.

Natürlich kam auch mein Sohn in den Genuss der Babymassage und schien es sehr zu geniessen. Ich konnte mein Gelerntes am Ausdruck von ihm bestätigen lassen.

 
IMG_4927.JPG

MEIN WEG

Aus Leidenschaft wurde Berufung

Als Pflegefachfrau habe ich mich im Bereich Früh- und Neugeborene spezialisiert. Ich arbeitete unter anderem auf einer neonatologischen Intensivstation. Dort wurde mir schnell klar, dass es ein Wunder und grosses Glück ist, wenn so ein kleines Geschöpf die Welt erblicken darf. Ich habe gelernt, mich in die kleinen Früh- und Neugeborenen hinein zu versetzen und die Welt ein Stück weit durch ihre Augen zu sehen. Es ist so spannend, mitzuerleben, wie ein so kleiner Mensch trotz seiner erst beginnenden Entwicklung zu so viel fähig ist und mit mir kommunizieren kann. Diese Verbindung hat mich sehr geprägt. Ich entwickelte eine Leidenschaft, mit ihnen ohne Worte in Kontakt treten zu können. Es erfüllt mich mit Herzenswärme, wenn dieses Baby zurück strahlt, mich anlächelt und versucht, mir etwas zu zeigen/sagen. 

Dieses Gefühl der Freude möchte ich meinen Kunden weiter geben und zeigen, wie sie mit ihrem Baby Kontakt aufnehmen können.  

Wir tragen unsere Babys Tag ein Tag aus. Wieso also nicht mit einem Hilfsmittel? Damit haben wir nicht nur unsere Hände frei, schonen das einseitige Tragen durch schlechte Körperhaltung, können Hausarbeiten erledigen oder anderen Dingen nachgehen, sondern wir geben unseren Babys die Nähe und die Ruhe, die es vom Mutterleib gewohnt ist. Dadurch schläft es besser, kann sich entspannen, weint weniger und ist stets mit dabei. Wir schenken ihm somit Geborgenheit.

In der Trageberatung unterstütze ich Sie mit verschiedenen Bindeweisen mittels Tragetüchern sowie Tragehilfen verschiedenster Marken, wie Sie ihrem Kind die optimale Nähe geben und somit Geborgenheit vermitteln können. Nicht zuletzt verhelfe ich auch Ihnen, damit Sie in der Tragezeit ohne Beschwerden das Tragen geniessen können.

In der Babymassage geht es nicht nur darum, Massagegriffe zu lernen sondern vielmehr auch darum, wie Sie mit ihrem Baby in Kontakt treten können - und dies mit Respekt. Auch unsere Kleinen verdienen es, mitzubestimmen, wann und wie sie berührt werden möchten. Wie Sie dies schaffen und wie sich dabei Ihr Kind mitteilt, das vermittle ich Ihnen in meinen Kursen.

Diese können Sie in Kleingruppen, alleine nur mit Ihrem Baby oder als Familie mit Ihrem Partner geniessen. 

Ich freue mich sehr, Sie und ihr Baby / Ihre Familie kennen zu lernen und sie in der wundervollen Babyzeit zu unterstützen. 

 

LEBENSLAUF

HAUSWIRTSCHAFTSJAHR

2003 - 2004

Nach der Grundschule habe ich ein Jahr in einer Familie verbracht, welche 3 Kleinkinder sowie einen grossen Bauernbetrieb hat. Ich hatte die Aufgaben, den Kindern bei den Hausaufgaben sowie Erziehung mit zu helfen, auf dem Ackerfeld mit zu arbeiten sowie den ganzen Haushalt zu erledigen und für insgesamt 13 Personen zu kochen (Familie und Angestellte des Betriebes). Dieses Jahr hat mich sehr geprägt in Sachen Haushaltsführung wie auch harte körperliche Arbeit.

FACHANGESTELLTE GESUNDHEIT (FAGE)
KANTONSSPITAL ST.GALLEN

2004 - 2007

Ich absolvierte meine Grundausbildung als Fachangestellte Gesundheit am Kantonsspital St.Gallen.

DIPL. PFLEGEFACHFRAU HF
OSTSCHWEIZER KINDERSPITAL ST.GALLEN

2007 - 2011

Ich absolvierte eine anschliessende Ausbildung an der höheren Fachschule Pflege zur diplomierten Pflegefachfrau HF. Dies in der Spezialrichtung Kind/Jugendlicher/Frau (Gynäkologie) und Familie, kurz "KJFF". Ich arbeitete im Kinderspital St.Gallen auf den verschiedenen Stationen Onkologie, allg.Chirurgie sowie der Säuglingsstation.

KINDERABTEILUNG
KANTONSSPITAL GRAUBÜNDEN

2011 - 2014

Ich arbeitete 2 Jahre lang auf der allg.Kinderstation. Diese beinhaltet alle Fachrichtungen eines Kinderspitals auf einer Station (allg.Medizin, Chirurgie, Orthopädie, Onkologie, Psychosomatik, Säuglinge und nachts ist der Notfall ebenso auf der Station). Ich war in jeder Richtung tätig. Ebenso war ich für 3 Monate auf dem Kindernotfall wie auch dem Kinderabulatorium. Dort werden nebst akut Kranken v.a. Kinder mit Diabetes, onkologischen Erkrankungen sowie Entwicklungsstörungen ambulant behandelt.

KINDERINTENSIVSTATION (KIPS) & IMC NEONATOLOGIE
KANTONSSPITAL GRAUBÜNDEN

2014 - 2016

Ich wollte mich spezialisieren und wechselte nach 2 Jahren in Chur auf die dortige Kinderintensivstation. Dort werden Frühgeborene ab der 24.Schwangerschaftswoche neonatologisch behandelt sowie Kinder bis 18jährig in allen Fachbereichen. Auch das IMC (intermidiate care) befindet sich dort, wo Patienten nicht mehr intensivmedizinisch beatmet und behandelt werden, aber noch strenger überwacht werden als auf der normalen Station. Dies waren vorwiegend stabilere Frühgeborene oder kranke Neugeborene vor dem Wechsel auf die Kinderabteilung.

BASALE STIMULATION
STATIONSVERANTWORTLICHE AUF DER KIPS

2014 - 2016

Auf der Kinderintensivstation wurde ich gewählt, als Stationsverantwortliche der basalen Stimulation mit zu wirken. Die Aufgabe bestand vorwiegend darin, das Team in der Betreuung der Patienten zu unterstützen, dass vor allem Frühgeborene nach den Grundprinzipien der basalen Stimulation kompetent behandelt wurden. 
In beiden Ausbildungen habe ich die Grundmodule der basalen Stimulation absolviert sowie nach den Prinzipien des infant handligs gearbeitet.

NACHDIPLOMKURS (NDK) NEONATOLOGIE
WEITERBILDUNG KINDERINTENSIVPFLEGE

Abschluss März 2016

Innerhalb der Kinderintensivstation bildete ich mich weiter im Fachwissen sowie auch der Praxis der Neonatologie. Ich absolvierte Module an der Z-INA (Weiterbildungszentrum für Intensiv-, Notfall- und Anästhesiepflege). Inhalt war das vertiefte Fachwissen in Intensivpflege speziell Frühgeborener sowie maschineller Beatmung, Transport via Ambulanz sowie Rega, Notfallversorgung im Gebärsaal sowie Operationssaal nach Geburt sowie verschiedene Krankheitsbilder von Früh- und kranker Neugeborener.

INTERDISZIPLINÄRE SÄUGLINGSSTATION IMC
OSTSCHWEIZER KINDERSPITAL ST.GALLEN

2016 - 2019

Als ich wieder zurück ins St.Galler Rheintal zog, arbeitete ich wieder im Kinderspital St.Gallen. Da ich mich auf Früh- und Neugeborene spezialisiert habe, führte ich meinen beruflichen Weg weiter auf der Säuglingsstation. Dort habe ich Frühgeborene strenger überwacht, stabile Frühgeborene gepflegt (meist bis zum errechneten Termin) sowie kranke Neugeborene betreut. Darunter waren auch darmkranke Babys, welche ein Stoma (künstlichen Darmausgang) haben sowie Herzkrankheiten oder Behinderungen haben. Nebenan betreute ich auch gesunde Säuglinge bis 1jährig, welche für geplante Operationen kamen oder akut erkrankten/Unfällle hatten.

Seit der Geburt meines Kindes habe ich nun die Pflege pausiert und konzentriere mich neben den Beratungen/Kursen auf mein Familienleben.

BABYMASSAGE KURSLEITUNG (IAIM)
WEITERBILDUNG

Abschluss Juni 2020

Ich absolvierte die Weiterbildung zur Kurseiterin Babymassage IAIM (international association of infant massage) in Winterthur. Dort habe ich gelernt, dass es bei der Babymassage um viel mehr geht als nur die Massagegriffe selbst. 
Inhalt der Abschlussarbeit war die Durchführung eines ganzen Kurses mit 5 Müttern mit ihren Babys, schriftliche Fragen sowie multiple choice, Studieren eines Fachbuches sowie einer Studie zum Thema.

TRAGEBERATERIN (TRAGESCHULE SCHWEIZ)
WEITERBILDUNG

Abschluss 2019

An der Trageschule Schweiz habe ich die 2 Grundmodule absolviert und bin nun ausgebildete Trageberaterin. Ich bin befugt, Familien zu beraten mit Tragen mittels Tragetuch/Sling oder Tragehilfe sowie sie in jeglichen Fragen rund ums Tragen zu unterstützen. 
Zukünftig plane ich weitere Module zu besuchen und mich ständig auf dem neusten Stand weiter zu bilden Dies sind die Module Tragehilfen (Okt. 2020), weitere Bindeweisen mit dem elastischen Tuch, Advanced practices (Nov.2020), Rückenbindeweisen, Frühgeborene. Hiermit erweitere ich mein bisheriges Wissen und Erfahrungen, um kompetente Beratungen anbieten zu können.

MODUL TRAGESCHULE SCHWEIZ "TRAGEHILFEN"

Oktober 2020

Ich hatte die Möglichkeit, im Modul "Tragehilfen" auf den aktuellsten Stand der wichtigsten Tragehilfen zu kommen. Ich durfte mich durchtesten. Anschliessend habe ich mein Sortiment mit für mich optimalen Tragehilfen ergänzt.

WEITERE MODULE TRAGESCHULE SCHWEIZ

2021

Ich plane im Februar 2021 das Modul "Bindeweisen advanced" zu absolvieren. Weiter bin ich interessiert, mich im elastischen Tuch und Bindeweisen mit Frühgeborenen weiter zu bilden.